Archiv der Kategorie: Für Gastronomen und Gastgeber

Veranstaltungsplanung

Unsere Zeit ist sehr kurzlebig, planen Sie daher Ihre Veranstaltungen rechtzeitig.
Nachdem Ihre Veranstaltung vorbei ist, haben Sie viel zu tun. Jetzt ist es die richtige Zeit diese Revue passieren zu lassen und alles Positive und Negative zusammen zu fassen und zu analysieren.
Ob Spezialitätentage, Weihnachtsfeier, Geburtstagsfeier, Hochzeiten, Seminar oder Firmenfest, genau jetzt ist es die richtige Zeit bei wiederkehrenden oder ähnlichen Veranstaltungen die Planung für das nächste Jahr vorzunehmen.

Dokumentieren Sie alle wesentlichen Vorkommnisse alles was ihnen einfällt. Angefangen von der Planung, Reservierung, über den Empfang der Gäste, Essen, Licht, Lärmpegel bis hin zur Verabschiedung und Rechnungslegung. Einfach alles notieren was Ihnen gutes und auch weniger gutes oder sogar schlechtes ein- und auffällt um das nächste Fest zu verbessern und die betrieblichen Abläufe zu evaluieren und den Gästen ein noch gelungeneres Fest zu bieten.
Es ist ganz gleich ob es sich nun um eine Veranstaltung von 10 oder 1000 Personen handelt.
Für ein weiteres gelungenes Fest benötigen Sie Daten.

Machen Sie eine Checkliste für die wichtigsten Veranstaltungs-Punkte, damit Sie weiterhin erfolgreich tätig sein können.
Eine Hakerl –Liste, um die wichtigen Punkte welche zu erledigen sind, auch gemacht wurden.
Welche Servietten werden gewünscht, war zu viel oder zu wenig Servicepersonal vorhanden,
war das Essen ausreichend, wurde mehr Fisch gegessen, oder doch mehr vom Kalbstafelspitz.
Jene Dinge welche für den Veranstalter wichtig sind, aber auch für mich als Gastronomen um die Abläufe zu optimieren und Kosten zu sparen.

Hilfreich ist ein Jahresplan für Ihre Veranstaltungen welchen Sie nach Ihren eigenen Kriterien einteilen.
Saisonbedingte Veranstaltungen wie Wildwochen haben Ihre fixen Termine, immer am selben Tag, selbe Woche oder selber Monat, dies ermöglicht dem Gast, sich wiederkehrende Veranstaltungen leichter zu merken.

Veranstaltungen nach deren vorliebhaften Zeit eingeteilt, wie Hochzeiten, hier sind Plätze vorwiegend in den Sommermonaten an einem Samstag zu reservieren.

Weihnachtsfeiern, wiederkehrende Geburtstage oder Sport- und Gemeindefeste welche Ihre fixen Termine haben sind einzuplanen.

Den Rest der Termine können Sie nach Ihren Vorstellungen, Gutdünken und Ihrem kulinarischem Können verplanen. Seien Sie kreativ in der Gestaltung und Umsetzung ihrer Veranstaltungen, je nach Ihren Vorlieben und Können eher Speisen- oder Getränkelastiger.

Rechtzeitige Erinnerungen sind für ein volles Haus sehr wichtig. Halten Sie daher immer Kontakt zu Ihren Gästen, Reisebüros und Veranstaltern.

Ihr Gastronomiekonzept

Entwickeln Sie neue Ideen für Ihr Gastronomiekonzept

Ihr Gastronomiebetrieb ist Langweilig, schlecht besucht und absolut mittelmäßig.
Heben Sie sich ab durch neue Wege in den einzelnen Gastronomiebereichen.

Oft ist es nicht sinnvoll das gleiche anzubieten wie der Mitbewerber um die Ecke.
Seien Sie besser, seien Sie freundlicher oder seien Sie einfach anders.

Helfen Sie mit diese Seite zu gestalten und neue, außergewöhnliche oder revolutionäre Ideen
einzubringen.

Diese Seite wird immer wieder ergänzt und erweitert!

Wahllos aneinandergereiht werden hier die einzelnen Möglichkeiten angeführt:

1, Spezialisieren Sie sich auf bestimmte Produkte in der Küche z.B. Fisch, Rindfleisch einer bestimmten Rinderrasse, Kräuter,

2, Spezialisieren Sie sich auf bestimmte Getränke z.B. Bier, Wein, Most, Schnaps, Tees…….

3, Seien sie freundlich zu Ihren Gästen, seien sie herzlich und vermitteln sie das Gefühl von Freundschaft.

4, Kochen Sie an manchen Tagen mitten im Restaurant. Gäste sehen gerne zu, wenn Sie vor deren Augen etwas zubereiten.

5, Chefs-Dinner: einmal im Monat laden Sie Ihre Gäste zu einem besonderem Event an.

6, Spezialitätentage: Von Wild bis Fisch. Von Knödel bis Mediterran.

7, Geht nicht gibt’s nicht. Seien Sie unermüdlich neues auszuprobieren. Mit etwas Geduld finden Sie die richtigen Möglichkeiten für Ihren Betrieb.

8, Engpässe in Service und Küche decken Sie mit Leasingpersonal ab.

9, Machen Sie regelmäßig einen freien Tag und machen Sie Urlaub.
Ihre Gäste kommen geballter, und Sie selbst sind ausgeruht, haben neue Ideen und sind dem Gast gegenüber offener und freundlicher.

10, Machen Sie einen kleinen Shop wo Sie selbst produziertes anbieten können.

11, Legen Sie sich ein Thema zu Recht, welches für Ihre Gäste interessant sein könnte, erzählt zu bekommen.

12, Machen Sie Stimmung mit Musik, Sie spielen selbst als Wirt oder Sie engagieren für einige Tage einen Musiker oder Musikergruppe.

13, Es ist immer schön, wenn sich etwas bewegt.
Ob Wasser im Lokal durch einen Springbrunnen, oder eine Eisenbahn, die durchs Lokal fährt, oder auch ein besonderer Film einer Videoinstallation.